Goldbrasse aus der Pfanne

By : | 0 Comments | On : 19. Juli 2007 | Category : Neue Rezepte

Zubereitung für 2 Personen

Die Goldbrasse außen und innen abspülen und mit Küchenkrepp abtrocknen. Auf jeder Seite an den dicksten Stellen 2 schräge Schnitte anbringen, außen und innen leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen. Den Elektro-Ofen auf 225 Grad vorheizen. Petersilie abspülen, die Blättchen fein hacken und in ein Schüsselchen geben. Knoblauch schälen und mit der Knoblauchpresse zur Petersilie drücken. Zitronensaft und 50 ml Wasser sowie 2 El. Olivenöl, 1/4 Tl. Salz, eine gute Prise Pfeffer und Zucker zugeben und alles verrühren. Den Radicchio abspülen und das Wasser abschütteln. Wurzel so abschneiden, daß die kleinen Stauden noch zusammenhalten. Radicchio längs halbieren. Ein kleines Blech leicht einölen, Radicchio mit der Schnittfläche nach unten darauf legen, mit Salz bestreuen und mit 1 El. Öl beträufelt bereithalten. In einer beschichteten Pfanne 3 El. Olivenöl erhitzen und bei guter Mittelhitze die Goldbrasse von jeder Seite 2-3 Minuten braten. An den beiden Schnitten läßt sich erkennen, wie weit sie durchgebraten ist. Wenn die Brasse in die Pfanne kommt, gleichzeitig den Radicchio auf die mittlere Schiene des Backofens schieben und braten (Gas: Stufe Das Gemüse verliert dabei die rote Farbe und wird hellbraun. Aufpassen, daß es nicht verbrennt! Die Brasse auf eine vorgewärmte Platte, den Radicchio auf die vorgewärmten Teller legen und mit Balsamico-Essig beträufeln. Das Fischfleisch daneben anrichten, mit der Petersilien-Knoblauch-Marinade beträufeln. Dazu schmeckt am besten frisches Weißbrot; damit läßt sich auch die herzhafte Marinade auftunken.

Tip:
Als Getränk paßt ein leichteritalienischer Weißwein wie Orvieto oder Verdicchio.

Zutaten

1 Goldbrasse ca. 500g
1 Prise Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 glattblättrige Petersilie
1 Knoblauchzehe
Saft einer Zitrone
1 El Öl
1 Prise Zucker für das Blech
2 Studen Radicchio Treviso
6 El Olivenöl
2 El Balsamico-Essig

Share This Post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.