Die untergärige Hefe & die obergärige Hefe

Die obergärige Hefewird bei höheren Temperaturen (15 – 20 Grad) innerhalb von 4 -6 Tagen vergoren. Sie steigt nach der Gärung zur Oberfläche, wo sie danach abgehoben wird. Das Ergebnis sind obergärige Biere. Das Jungbier ist fertig. Es wird nun in großen Tanks mit 0 Grad C im Lagerkeller umgefüllt. Das Bier kommt zur Ruhe, reift geschmacklich voll aus und durch Nachgärung bindet es Kohlensäure auf natürliche Art Dies geschieht innerhalb 5-12 Wochen.

Die untergärige Hefe vergärt den Malzzucker in etwa 8 Tagen, bei einer Temperatur zwischen 4 und 10 Grad C. Die Hefe setzt sich am Boden ab. Das Ergebnis sind untergärige Biere.  

Tags: , , , ,

Leave a Reply