Rotweingelee

By : | 3 Comments | On : 11. Mai 2009 | Category : Neue Rezepte

Schwarze Johannisbeeren zuckern und auftauen und den Saft auffangen. Den Johannisbeer Nektar aufkochen und abschmecken mit Zucker. Die Gelantine erst in kaltem Wasser aufweichen ausdrücken. Dann zuerst den heißen
Nektar auf die aufgelöste Gelantine und glattrühren. Dann diese Masse in den aufgekochten Johannisbeer Nektar fügen und gut verrühren.
Beim abfüllen die aufgetauten Johannisbeeren Teelöffelweise in die  Schalen füllen als einlage!!!

Zutaten für 6 Personen

0,022 kg Blattgelantine
0,062 kg Zucker
0,083 kg Schwarze Johannisbeeren Tk
0,60  l Johannisbeeren Nektar
0,27  l Rotwein

Share This Post!

Comments (3)

  1. posted by Chefkoch Andy on 9. Februar 2011

    @christa: Es kommt ganz darauf an! In meinem Fall habe ich daraus ein Dessert hergestellt. Weingelees sind vielfälltig einsetzbar. Wenn es etwas kräftiger abgeschmeckt ist, mit eine leichten Note von Essig z.B. oder etwas würziger gehalten ist, kannst Du diese als bestandteil einer Vorspeise verwenden oder auch zum Hauptgang. Du kannst diese auch wein würfeln um diese als Garnitur für Buffetplatten zu verarbeiten. Oder wie gesagt in meinem Fall als Dessert. Mit etwas Sahne garnieren oder ein paar Früchte darauf garnieren. Was immer Dir beliebt!

     
  2. posted by christa on 8. Februar 2011

    ich habe zwei Gläser -1xWeisswein 1x Rotwein Gelee geschenkt bekommen für welche Gerichte kann ich die am besten verwenden.
    danke an wen auch immer für Antworten

     
  3. posted by Rotweinfreund on 1. April 2010

    Muss das denn sein mit diesen krummen Zahlen, da macht ja das Nachkochen garkeinen Spasse mehr, 0,27 Rotwein 😉

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.