Ein Traum von Valrhona-Brownies an Blutorange

By : | 9 Comments | On : 21. Juni 2009 | Category : Dessert, Neue Rezepte

Da ich bis Dato kaum Desserts vorgestellt habe, hole ich dies hiermit nach. Dieses Dessert stammt aus einem Menü welches ich vor kurzem ebenfalls für eine unserer Bewohner gekocht habe.

Ein Traum von Valrhona-Brownies an Blutorange

blutorangebrownies

 

Brownies von feinster Valrohna Schokolade

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Eine eckige Backform von 20 cm Länge einfetten, mit Mehl einstäuben und überschüssiges Mehl abklopfen. Valrhona Schokolade mit Butter in einem Topf im Wasserbad schmelzen. Immer wieder Glattrühren und beiseite stellen, leicht abkühlen lassen. Zucker, Eier, Vanillezucker und Salz mit einem elektrischen Handmixer in einer Schüssel cremig schlagen. Die Valrhona Schokolade in die Eiermischung rühren. Mehl zugeben und alles gut vermengen, aber nicht zu lange mixen. Dann die gemahlenen Haselnüsse unterheben, den Teig in die Form füllen und gleichmäßig verteilen. Im Ofen etwa 25 Minuten backen, bis die Kuchenmitte fest wird. Den Browniekuchen raus nehmen und ganz abkühlen lassen. Anschliessend aufschneiden.

125 g Valrhona Schokolade
75 g Butter
175 g Zucker
10 g Vanillezucker
100 g Mehl
1/4 TL Backpulver
100 g Haselnüsse, gemahlen
4 Eier
Prise Salz
Puderzucker für die Deko

Marinierte Blutorangen

Die Blutorangen schälen und vorsichtig filitieren. Das Weiße sollte möglichst komplett weg sein! Den Saft vom verbliebenen Fruchtfleisch auspressen und auffangen. Anschliessen den Saft kurz aufkochen und diesen dann mit der Speisestärke leicht binden. Nun erst den Grand Manier hinzufügen und abschmecken mit den restlichen Zutaten. Abkühlen lassen. Nach dem die Marinade abgekühlt ist, diese über die Filets ziehen und nochmals im Kühlschrank 30 min. kühlen. Fertig zum anrichten.

8 Blutorangen
etwas Speisestärke
10 g Vanillezucker
40 g Zucker
2 cl Grand Manier
Minze für die Deko

Orangen Sorbet von Mövenpick
Deko weiße Schokolade

Share This Post!

Comments (9)

  1. posted by Buntköchin on 22. Juni 2009

    Sehr köstlich. Deine Bewohner haben es so gut. Ich hoffe, die wissen, was sie an dir haben.

     
  2. posted by Johannes on 22. Juni 2009

    Sehr schön, auch bei mir vorgemerkt, danke für die Anregung!

     
  3. posted by lamiacucina on 22. Juni 2009

    schade, dass Blutorangen vorbei sind, aber das Dessert ist vorgemerkt.

     
  4. posted by noemi on 21. Juni 2009

    Oh lecker, kann man bei euch einziehen 🙂 ?

     
  5. posted by Susa on 21. Juni 2009

    Die Kombination aus Schokolade und säuerlicher Frucht finde ich unwiderstehlich! Silvester hatten wir etwas ähnliches: Schokoladenkuchen mit Orangen-Safran-Sorbet. Sehr fein.

     
  6. posted by gourmet on 21. Juni 2009

    Ah ok, super, die Perlen habe ich noch nicht probiert gehabt. 🙂

     
  7. posted by Chefkoch Andy on 21. Juni 2009

    @ gourmet: Ich hatte Valrhona Schokoladenperlen zum Backen. Les Perles steht auf der Packung. Aber ich denke Du kannst auch gut und gerne eine Mischung nehmen. Wenn Du einen sehr kräftigen Kakaogeschmack haben möchtest dann solltest Du auf den Kakaogehalt achten. Diese Perlen haben einen Kakaoanteil von 55%.

    @ Barbara: Da schliesse ich mich Dir an.

     
  8. posted by Barbara on 21. Juni 2009

    Euren Bewohnern geht’s ja gut – das ist ein traumhaftes Dessert!

     
  9. posted by gourmet on 21. Juni 2009

    Hi,
    wow super, ich steh drauf. 🙂 Welche „125 g Valrhona Schokolade“ nimmst du dafür? Wären auch die Gemischten Schokoladen geeignet?
    Gruß Dirk

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.