Pflaumenstreuselkuchen

By : | 8 Comments | On : 31. August 2009 | Category : Backen, Neue Rezepte

Nach einer anstrengenden Arbeitswoche habe ich etwas Zeit gefunden für meine Lieben einen Pflaumenstreuselkuchen zu backen. Irgendwie habe ich das Gefühl, das ich momentan nicht ganz so fähig bin einen vernünftigen Kuchen zu backen. Liegt wahrscheinlich daran, das ich sehr viel zu tun habe. Trotz der Kocherei in der Residenz suche ich auch zu Hause noch den Ausgleich beim backen und bloggen. Der Pflaumenkuchen war sehr lecker, doch der Boden war etwas zu trocken und zu fest,wahrscheinlich habe ich diesen zu lange in der Röhre gehabt. Ich habe die Backzeit in der Rezeptur beim niederschreiben schon gesenkt.

Pflaumenkuchen mit Streusel belegen

Pflaumenkuchen mit Streusel belegen

Zubereitung für ein Backblech

Hefe in warmer Milch auflösen. Mehl, Butter ( Raumtemperatur ) & Zucker in einer Küchenmaschine geben und mit der Hefemilch verkneten. Den Teig solange kneten bzw. rühren lassen bis dieser geschmeidig ist. Anschließend 30 min. ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Pflaumen putzen und entsteinen. Sämtliche Zutaten für die Streusel miteinander verkneten.

pflaumenstreusel

Pflaumenstreuselkuchen

Nach dem ruhen lassen des Hefeteiges, diesen auf einem Backblech ausrollen. Darauf die Pflaumen mit der Innenseite nach oben zeigend verteilen. Nun einen Esslöffel Vanillinzucker über die Pflaumen gleichmäßig streuen. Zum krönenden Abschluss die Streuselmasse darauf streuseln. Nochmals etwa 30 min gehen lassen. Im vorgeheitzten Ofen bei ca. 180°C etwa 40 min – 50 min backen.


Tarifcheck24.de - Versicherungen - Leadprogramm

Für den Teig

500 g Mehl
70 g Butter
1/4 l Milch
20 g Hefe
100 g Zucker

Für die Streusel

200 g Butter
200 g Mehl
120 g Zucker
etwas Zimt
1 El Vanillinzucker

Für den Belag

1 kg Pflaumen
1 El Vanillinzucker



Zum Kahla Porzellanangebot

Share This Post!

Comments (8)

  1. posted by hanna on 6. September 2009

    bei deinem rezept wird man richtig animiert, die pflamenkuchensaison zu eröffnen.

     
  2. posted by gourmet on 5. September 2009

    Oh lecker, wie bei Mama. jatzt hab ich das Rezept auch dank dir 🙂

     
  3. posted by Chefkoch Andy on 1. September 2009

    @Monika: Hört sich ganz nach meinen Pflaumenkuchen an! 😉

     
  4. posted by Monika on 1. September 2009

    Das kenne ich irgendwie:
    „ich momentan nicht ganz so fähig bin einen vernünftigen Kuchen zu backen.“
    Obwohl ich gerne und viel backe, habe ich in den letzten 2 Wochen drei Mal Kuchen gebacken, die nicht optimal waren….
    Einer davon war auch ein Hefekuchen, den ich viel zu lange im Ofen hatte, weil mir der Teig noch sooo hell aussah und zu weich vorkam. Nachdem ich 2 x 10 min. Backzeit zugegeben hatte, war er hinterher von unten richtig braun und im Ganzen zu trocken :-(((
    Na ja, bei nächsten Mal halte ich mich doch an die Angaben im Rezept…

     
  5. posted by Buntköchin on 31. August 2009

    Da haben wir wohl die gleiche Idee gehabt. 🙂 Bei mir gabs heute auch Pflaumenstreuselkuchen, aber meiner ist viel kleiner in der 18er Springform. Ja, die sind so richtig lecker.

     
  6. posted by Corina on 31. August 2009

    Oh, das klingt so interessant! Ich muss das unbedingt probieren! Sieht lecker aus!

     
  7. posted by Eline on 31. August 2009

    Mir geht es wie Isi, ich backe sehr wenig Kuchen, aber im Herbst gibt es so schöne Zwetschken, da juckt es mich in den Backfingern ….

    „…doch der Boden war etwas zu trocken und zu fest,wahrscheinlich habe ich diesen zu lange in der Röhre gehabt. Ich habe die Backzeit in der Rezeptur beim niederschreiben schon gesenkt.“
    Köstlich 😉

     
  8. posted by Isi on 31. August 2009

    Pflaumenkuchen ist der einzige Kuchen, den es zumindest einmal im Jahr bei uns gibt. Ich backe nämlich sehr wenig… Diesmal probier ich dein Rezept, da bin ich schon gespannt.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.