Pellkartoffeln mit Kräuterquark für 390 Personen und 4 Personen im Vergleich

By : | 9 Comments | On : 28. September 2009 | Category : Neue Rezepte, Vegetarisch

Pellkartoffeln mit Kräuterquark! Eigentlich ein sehr einfaches und leckeres Gericht. Doch wann immer dies bei uns auf der Karte steht, zieht sich bei mir alles zusammen. Für den Hausgebrauch sehr schnell zubereitet, selbst für den Leihen. Doch der Aufwand für die GV ist etwas größer. Denn die Pellkartoffeln werden frisch gepellt. Dafür müssen so einige Hände mit ran, damit die Pellis pünktlich zur Mittagsausgabe gepellt sind. Doch der Aufwand lohnt sich, denn unsere Bewohner lieben dieses Gericht.

pellies

Pellkartoffeln mit Kräuterquark

Die Kartoffeln werden nach dem garen gepellt. Zur Ausgabe werden diese bei uns wieder im Dampf regeneriert.

Heute stelle ich mal zwei Rezepte im Mengenvergleich ein.

Rezept für 390 Personen

62,70 Kilo Quark
3,06 Litr. Leinöl
14,18 Kilo Joghurt Natur
4,25 Kilo Zwiebel oder Schluppen
Salz – Pfeffer
4,25 Bd Schnittlauch
4,59 Bd Petersilie
4,59 Litr. Sahne
1,41 Bd Dill
128,7 kg Kartoffeln

Zubereitung

Quark und Joghurt glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
Schnittlauch,Petersilie und Dill schneiden oder hacken und unter den
Quark heben. Die Zwiebeln in Würfel schneiden oder die Schluppen
schneiden und auch unter den Quark heben.

Rezept für 4 Personen

0,64 Kilo Quark
0,03 Litr. Leinöl
0,15 Kilo Joghurt Natur
0,04 Bd Schnittlauch
0,05 Bd Petersilie
0,05 Litr. Sahne
0,01 Bd Dill
0,04 Kilo Zwiebel oder Schluppen
1,32 Kilo Kartoffeln
Salz – Pfeffer

Zubereitung

Quark und Joghurt glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
Schnittlauch, Petersilie und Dill schneiden oder hacken und unter den
Quark heben. Die Zwiebeln in Würfel schneiden oder die Schluppen
schneiden und auch unter den Quark heben.



Zum Gutschein für neuetischkultur.de

Share This Post!

Comments (9)

  1. posted by Christel on 2. Oktober 2009

    Mit einer „guten“ Kartoffel mein Lieblingsessen!
    … und gut gewaschen manchmal auch mit Schale …

     
  2. posted by Buntköchin on 29. September 2009

    Ich will nicht Kartoffeln pellen für 390 Leute. Da braucht man doch 1 Million Hände. Ich rolle dir mal wieder den roten Teppich aus für beeindruckende Taten.

     
  3. posted by Isi on 29. September 2009

    128 kg Kartoffeln… Meine Güte, was für eine Fleißarbeit. Wie immer finde ich Euren Einsatz für den guten Geschmack in eurer Residenz einfach toll.

     
  4. posted by Jutta on 29. September 2009

    Die Bewohner des Altenheims, in dem ich gearbeitet habe, fanden Pellkartoffeln mit Quark auch toll. Überhaupt waren die einfachen Gerichte immer der Renner. Matjes, Eintöpfe, Reibekuchen – das waren Highlights bei den Senioren. Die Köchinnen stellten in Nordrhein-Westfalen eine Frankfurter Grüne Sauce her, so gut habe ich sie hier in Hessen noch nicht bekommen und selber auch noch nicht hingekriegt. Davon träume ich heute noch.

    Seit einiger Zeit besitze ich einen Kombidampfgarer und regeneriere auch mit Dampf. Da schmeisst man ja jede Mirkowelle weg, oder? Ich hätte nicht gedacht, dass das Essen wirklich wie frisch aussieht und schmeckt, nachdem man es erhitzt hat.

     
  5. posted by lamiacucina on 28. September 2009

    ich krieg die Pellkartoffeln ungeschält vorgesetzt !

     
  6. posted by Eline on 28. September 2009

    Eines meiner Lieblingsgerichte…Dass du die Erdäpfel frisch kochen und shcälen lässt und nicht wie 90 Prozent aller Grossküchen Fertigware nimmst, dafür gebührt dir und deinen Helferlein ein grosser Kochorden!

     
  7. posted by Jacey on 28. September 2009

    Wow die Mengenangaben für 390 Leute erschlagen einen ja, aber ich liebe dieses Gericht auch…. Muss ich auch mal wieder zubereiten…

    LG
    Jacey

     
  8. posted by sabrine on 28. September 2009

    für 390 Personen?…Wow das sind wirklich für sehr viele Leute!Ich habe das Rezept nur für 4 Personen gekocht! Grüße, Sabrine 🙂

     
  9. posted by Elfriede on 28. September 2009

    So einfach zum Kochen und zugleich so lecker! Super! Das würde ich unbedingt probieren! Bin sicher, dass es wirklich gut schmeckt!

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.