Zubereitung für 6 – 8 Personen

Die Innereien in einem Topf mit Wasser garen. Die Rosinen in einer Schüssel mit einem 1/2 l kochenden Wasser übergießen und ca. 20 min. darin ziehen lassen bis diese weich und rund sind. Nun die Innereien abtropfen lassen, klein schneiden und zusammen den Rosinen in eine große Schüssel geben. Der Ofen wird nun vorgeheizt auf 175 Grad. Dann in einer Pfanne zerlässt man Butter bei mittlerer Hitze. Nun die Zwiebeln darin glasig dünsten und dazu die Gänseleber die ebenfalls von den Innereien stammen kleingeschnitten mit braten. Nachdem diese angebraten sind fügt man die Zutaten zu den in der großen Schüssel. Jetzt gibt man die Brotkrumen, Äpfel, Nüsse, Petersilie, Majoran und Salz, Pfeffer aus der Mühle mit hinzu. Das ganze wird gut vermengt und in die gewaschene Ganz lose gestopft. Damit die Haut knusprig wird, sticht man ein paar kleine Löscher in verschiedenen stellen der Gans. Nun wird die Gans auf ein Rost in einem flachen Bräter auf mittleren Einschub für ca. 3 -3 1/2 Stunden im Backofen gebraten. Nachdem die Gans gar ist, lässt man die im ausgeschalteten Offen mit geöffneter Tür für ca. 15 min. ruhen.

Tipp: So können Sie feststellen, ob die Gans gar ist!
Man sticht mit einem kleinen scharfen Messer in die Keule der Gans. Wenn der Saft, der dann ausfließt hellgelb ist, dann ist diese gar. Ansonsten lässt man den Vogel für weitere 10 – 15 min. im Ofen braten.

Zutaten

4-5 kg schwere Gans plus Innereien
150 g Rosinen
50 g Butter
1 Tasse Zwiebelwürfel
4 Tassen weiche Weißbrotkrumen
3 mittelgr. Kochäpfel geschält und entkernt
65 g Haselnußkerne blanchiert und Mandeln
1/4 Tasse gehackte Petersilie
1 Tl Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>